Park-Kult-Tour 2008

 

Fury In The Slaughterhouse

„The best of 20 years – farewell and goodbye“

www.fury.de

www.myspace.com/furyintheslaughterhousemusic

 
furySie gehören zur Elite der deutschen Musiklandschaft und prägten diese wie vielleicht kaum eine andere Band. FURY IN THE SLAUGHTERHOUSE feiern in diesem Jahr ihr 20jähriges Bandjubiläum und schockieren die Fans im gleichen Atemzug mit der Ankündigung, dass dieses Jubiläumsjahr nun gleichzeitig auch ihr letztes sein wird. Doch das tun sie natürlich nicht, ohne noch ein letztes Mal auf große Deutschland- und Festivaltour zu gehen und sich gebührend von Fans und Freunden zu verabschieden. „The best of 20 years – farewell and goodbye“ nennen die sechs Hannoveraner ihre letzte Tournee. In den letzten 20 Jahren ist bei den FURYS so einiges zusammen-gekommen, was sich als „best of“ bezeichnen lässt... Radio Orchid, Time to Wonder, Trapped Today, Are you real oder Every Generation gehören schon heute zu den Klassikern. Wenn man bei dieser Band, mit so vielen Hits und Fans in so vielen Jahren an Abschied denkt, mag man förmlich schon die liebevoll beschrifteten Plakate plastisch vor Augen sehen, die von den Zuschauern für ihre FURYS auf ihren letzten Shows geschwenkt werden. Denn wieder einmal ist es ein Satz der Band selbst aus einem ihrer größten Hits, welcher diesen Abschied prägen wird: „Won’t forget these days!"



Cowboys On Dope

www.cowboysondope.de

www.myspace.com/wollyduese


cowboysCowboys On Dope - 3 Männer, 2 Gitarren und ein Gitarrenkoffer. Sie machen aus jedem Abend eine Party – und das an jedem erdenklichen Ort. In eigenwilliger Manier tragen die Cowboys On Dope Eigen-kompositionen und erlesene Cover-Versionen vor. Peter Sarachs Stimme ist wie geschaffen dafür, die Songs von Velvet Underground, Beasts of Bourbon oder den Supersuckers zu interpretieren. Der gekonnte Harmonie-gesang der drei Cowboys und Thorsten Dohles abgefahrenes Gitarrenspiel, machen eine Cowboys On Dope-Show zu einem Live-Erlebnis der besonderen Art. Ob das ganze dann in einem Wohnzimmer, einer Bar oder im Club Ihres Vertrauens stattfindet.



Jaded Sun

www.myspace.com/jadedsun

 

jaded sun   kleinJADED SUN sind eine fünfköpfige Rockband aus Dublin. Ihr Sänger John Maher verkörpert den „perfekten Shouter“, Sean Gosker und Eorann Staffort beeindrucken mit präziser Gitarrenarbeit, Damien Kelly am Bass sowie Gavan Murray an den Drums sorgen für tüchtig Wumms. Ihre aktuelle CD „Gipsy Trip“ passt voll in den aktuellen Retro-Trend und verspricht live ein Generationen übergrei-fendes Rockspektakel. Ihre Livequalitäten konnten sie bereits vor rund 80.000 Besucher eines Konzertes in Dublin beweisen, zu dem Bon Jovi die Band als Support engagierte. Wer schon immer auf Led Zeppelin, Black Crowes oder auch Deep Purple und AC/DC stand, sollte sich diese Show nicht entgehen lassen.



BLIND

www.blindpage.de

 

blind„Wir sind besessene Soundbastler und Songwriter“ so Frontmann Steve, „wir probieren alles aus, experimentieren mit den verrücktesten Kombinationen unserer Instrumente, reißen alles auseinander und setzen es wieder neu zusammen." Diese Geduld wurde belohnt, denn über die Jahre hinweg entstand auf ganz natürliche Weise ein vielseitiger und eigenständiger Stil in der Schnittmenge von Power-Pop, Alternative-Rock und Modern-Metal. Dabei zählt jedes Detail. Statt rasch mit einem Schnellschuss zu debütieren, nahm sich das Quartett bewusst viel Muße, um seine Identität zu entwickeln und an seinen Songs zu feilen. Der explosive Ehrgeiz, den die vier Jungs beim Schreiben ihrer Musik an den Tag legen, detoniert live auf spektakuläre Weise. Ihr Albumdebut reflektiert die intensive Energie der Band und tönt kraftvoll bis zum Anschlag, ohne dabei unnatürlich aufgeblasen zu klingen. Wer ein Faible hat für gut gemachte Songs, auf kraftvolle, moderne Rockmusik und eine Live-Band steht, bei der die Fetzen fliegen, der kann sich freuen, dass mit BLIND eine Band in den Startlöchern steht, die in allen Bereichen Höchstleistungen abliefert.



KUKALAKA

www.kukalaka.de

www.myspace.com/_kukalaka_

 

kukalakaGitarren, Bass und Schlagzeug, sowie Ausflüge aufs Keyboard bilden den Grundsound der Band. Besonders hervorzuheben ist allerdings der dreistimmige Gesang, der sehr viele Klangmöglichkleiten eröffnet. Musikalisch bewegen sie sich zwischen Indie, Britpop und Poprock.

 

Da gibt es Songs, die lassen einen tanzen und da gibt es Songs, die, wenn man sie auf dem Weg nach Hause im Radio hören würde einen veranlassen langsamer zu fahren um bis zum Ende dabei sein zu können. Sie sind zurückhaltend, freundlich, albern und verstehen die Band als Möglichkeit Kunst ohne Vorschriften machen zu können. Die Texte der Songs handeln von verwöhnten Playstation-Kindern, von Schrebergartenhelden, aber genauso auch von persönlichen und sehr ernsten Dingen.



Without Wax

www.withoutwax.de


without waxWithout Wax klingen wie die Großen. In Englisch. Laut, hart und handgemacht ist der Sound. Rock? EMO? Jaja, klar… Without Wax ist wahrscheinlich die jüngste, beste Rockband in Wesel, am Niederrhein oder proportional dazu vermutlich in ganz Deutschland. Wer weiss das schon? Die 14-16jährigen „Wäxe“ machen seit Oktober 2005 zusammen Musik und haben seitdem 2 sehr erfolgreiche Tourneen und eine erste EP „Innocence fadin´“ eingespielt. Sie spielen ihre eigenen Songs in ihrem eigenen Stil. „No school today“, die erste Single, spricht eine deutliche Sprache. Probleme in der Schule, Mobbing, schließlich der Selbstmord einer Mitschülerin. „Wo sind Eure Antworten?“ fragen Without Wax provokativ und sehr musikalisch. Die „Szene“ hebt den Daumen für die durchgeknallten Jungs.



Marvin and the sinking ship

www.marvinandthesinkingship.com

www.myspace.com/marvinandthesinkingship

 

marvin kleinMarvin And The Sinking Ship machen Folk-Rock der alternativen Art, mal mehr im Folk, mal mehr im Rock angesiedelt, aber stets mit akustischer Instrumentierung. Musikalisch bewegt sich die seit 2006 bestehende, 4-köpfige Band aus dem Ruhrgebiet, zwischen fließenden Harmonien und mitreißenden Melodien, unterlegt mit filigranen als auch treibenden Rhythmen. Inspiriert durch Singer/ Songwriter wie Anouk, Ryan Adams, Sarah Bettens oder Ray LaMontagne aber auch durch Bands wie the Smashing Pumpkins, Nirvana, Pearl Jam oder Radiohead, kreieren sie fernab von Klischees einen abwechselungsreichen, individuellen Sound und heben sich ohne blasse Posen von der breiten Masse ab.



In Morpheus Arms

www.in-morpheus-arms.de

www.myspace.com/inmorpheusarms


ima promo b2Die Gewinner des von der Musikschule Wedau veranstalteten Youth Rock Contests 2007 eröffnen das Festival. Eine Duisburger Metal Band, die ihre Einflüsse in Bands wie Opeth, Tool, Dream Theater, The Gathering und Tiamat sieht. Sie betreiben ein sehr persönliches und individuelles Songwriting, wobei ihre Texte von der Psyche des Menschen mit ihren vielen Abgründen und unterbewussten Sphären handeln.